Teilen auf Facebook
 

Blick hinter die Kulissen

Für geschichts- und/oder kulturinteressierte Schüler/innen und Student/innen bietet das Wegemuseum Praktika an.

 

Dauer
mindestens 2 Wochen

 

Lernziel und Schwerpunkte

Zu Beginn des Praktikums werden Ablauf und Lernziele festgelegt. Abhängig von der Praktikumsdauer werden Einblicke in alle Aufgabenfelder der musealen Arbeit vermittelt. Im Vordergrund stehen die traditionellen Kernaufgaben des Museums: Sammeln – Bewahren – Forschen & Dokumentieren – Ausstellen & Vermitteln.

 

Je nach Interesse ist der Schwerpunkt in folgenden Bereichen möglich:

  • Ausstellungswesen (Planung und Umsetzung von Ausstellungen, Leihverkehr)
  • Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
  • Museumspädagogik
  • Wissenschaftliches Erschließen einzelner Objekte, Objektgruppen oder Themen (auch im Rahmen von Facharbeiten)
  • Archiv/Magazin (Grundlagen der Dokumentation und Inventarisierung)

 

Über die musealen Tätigkeitsfelder hinaus ist auch ein Schwerpunkt in der Kulturorganisation bzw. im Veranstaltungsmanagement des Herbst’schen Hauses möglich.

 

Die Betreuung während des Praktikums erfolgt direkt durch die Museumsleitung. Eine Vergütung kann leider nicht gewährt werden. Zum Abschluss wird auf Wunsch gerne ein qualifiziertes Zeugnis ausgestellt.

 

 

 

Besser auf neuen Wegen etwas stolpern,
als in alten Pfaden auf der Stelle zu treten.

Chinesische Weisheit

 
Brandenburg vernetzt