Von der Dosse an den Atlantik - das Leben des Achill d'Orey

Achill d'Orey

Vom 28. April bis zum 31. Oktober 2018 war im Wegemuseum die Sonderausstellung zum Leben des Wilhelm d’Orey zu sehen. Er wurde 1820 als August Eduard Wilhelm Hector Achilles im Haus des heutigen Wegemuseums in Wusterhausen/Dosse. Sein abenteuerliches Leben führte ihn durch fast ganz Europa – er nahm an der 1848/49er Revolution teil, musste flüchten und fand schließlich in Portugal seine große Liebe. Als Kaufmann besuchte er auf seinen Reisen regelmäßig seine Mutter in Wusterhausen. Auf den 14 Tafeln der Ausstellung wird sein Leben mit Unterlagen und Dokumenten aus der Familienforschung sowie Informationen zu Persönlichkeiten des 19. Jahrhunderts, mit denen Wilhelm d’Orey in Kontakt kam, dargestellt.

Die Ausstellung ist nun auch als Website zugänglich.

Internetseite der Ausstellung

 
Brandenburg vernetzt