Projekt Wege ins Depot - Angebotsabfrage Phase 3

Die Gemeinde Wusterhausen/Dosse als Träger hat sich zum Museum als kulturelles und touristisches Highlight der Gemeinde bekannt. Damit ist eine große Verantwortung gegenüber der Sammlung verbunden, der sich die Gemeinde stellt, indem sie die Modernisierung des Depots angeht und diese mit Bildungsangeboten verknüpft.
Das im Besitz der Gemeinde Wusterhausen/Dosse befindliche denkmalgeschützte Gebäude der „Alten Schule“ ist als Ort für das neu zu konzipierende Depot vorgesehen. Es beherbergt derzeit den Ausweichstandort der Gemeindeverwaltung. Mit Fertigstellung des Rathauses stehen die Räume für eine neue Nutzung zur Verfügung. Das Gebäude soll das Depot des Wegemuseums und den Hort der Gemeinde aufnehmen, verknüpft durch die Museumspädagogik und offen für Angebote des Tourismus und der Erwachsenenbildung.

 

Das Projekt "Wege ins Depot - Phase 3" schafft die Grundlage für die Bildungsarbeit und Etablierung der
Kooperationen des Wegemuseums in Form einer Konzeption für die museumspädagogischen Angebote. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der engen Vernetzung mit den Institutionen des geplanten Bildungscampus der Gemeinde Wusterhausen/Dosse sowie dem Ehrenamt. Die digitalen Möglichkeiten und Vorhaben des Wegemusuems haben einen hohen Stellenwert in der Konzeption.

 das Projekt wird gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

Fertigstellungzeitraum: bis 30.11.2021

 

Text der Abfrage:

Text der Angebotsabfrage (PDF)

 

Anlage Vision

 

Abgabetermin der Angebotes spätestens bis 25.6.2020

 

Für Nachfragen stehen wir gern zur Verfügung, die Kontaktdaten entnehmen Sie bitte der Angebotsabfrage.

Wir bitten um Zusendung von Angeboten entsprechend unserer Abfrage.