Sammlung

In den Sammlungen des ansässigen Heimatmuseums, heute dem Wegemuseum, wurden im Laufe der Zeit mehrere Tausend Objekte zusammengetragen. Hierzu gehören historische Fahrräder, Kinderwagen, Schlitten, Landwirtschaftsgerät, Küchen- und Alltagsgegenstände, Geräte zur Textilverarbeitung, Gemälde und Grafiken, z.B. des beliebten Heimatmalers Theophil Dombrowski. Ferner beherbergt das Wegemuseum einen Buchbestand von etwa 5.000 Exemplaren sowie Akten und Dokumente zur Stadtgeschichte, zu umliegenden Dörfern und Gütern, eine der umfangreichsten Postkartensammlungen der Region, Filmmaterial, Interviews und Lebensberichte von Zeitzeugen.

 

Entdecken Sie Objekte aus unserer Sammlung auf www.museum-digital.de:

 

Die Digitalisierung der Sammlungen "Gut zu Fuß" (2016) und "Mehr als zwei Räder" (2017) wurde realisiert mit einem Projekt des Kulturvereins Wusterhausen e.V., gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und unterstützt vom Museumsverband des Landes Brandenburg e.V.

 

Die Erarbeitung unseres neuen Depotkonzeptes wurde ebenfalls gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg. 2019 beschäftigte sich der 1. Teil mit den räumlichen Anforderungen. 2020 war das digitale Depot Thema.

für 2021 haben wir einen weiteren Antrag für Phase 3 gestellt, in der es um die museumspädagogische Nutzung des Depots gehen soll.

 

Kaffeemühle

Aus der Rumpelkammer ins Museum - Kaffeemühle als erstes neues Sammlungsobjekt 1962

 

Es gibt keinen Königsweg zur Mathematik.

Euklid