VHS-Kurs "Wusterhausener Scharfrichtergeschichten"

von - Uhr

Wusterhausener Scharfrichtergeschichten

Teil 1 21.6., Teil 2 28.6. in der Galerie Alter Laden, Am Markt 3

Die Geschichte der Wusterhausener Scharfrichter führt zurück in das Jahr 1466.

Welche Aufgaben hatte ein Scharfrichter und war er wirklich ein von der Gesellschaft Ausgestoßener? Welche Rolle spielte er bei der Hinrichtung der Kindsmörderin Dörte Lisbeth Mücke in Nackel? Warum ist das Wusterhausener Amtsgericht der Grund für die markante Ansicht des Marktes seit 1854? Diesen und anderen Fragen geht der Kurs nach und revidiert dabei manche herkömmliche Vorstellung vom "Meister Hans" und seinem grausigen Handwerk.

 

Zwei Rundgänge durch das Wegemuseum und die Stadt führen zu Objekten und Orten, die mit der Gerichtsgeschichte zu tun haben. Wenn es auch ein bisschen gruselig wird, ist aber die Geschichte der Rechtssprechung gleichzeitig Kultur- und Sozialgeschichte und ihre Entwicklung über die Jahrhunderte.

Anmeldung bei der Kreisvolkshochschule Ostprignitz-Ruppin erforderlich,

Link zur VHS

Gebühr 15 EUR

Veranstalter

Wegemuseum

Am Markt 3
16868 Wusterhausen/Dosse

(033979) 877-60

E-Mail:
www.wegemuseum.de

Öffnungszeiten:
Montag geschlossen
Dienstag 13.00-18.00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag-Freitag 10.00-17.00 Uhr
Samstag 10.00-16.00 Uhr
außerhalb der Saison sonntags geschlossen
Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu den Schließzeiten zwischen Weihnachten und Neujahr.

Nach Vereinbarung für Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Weitere Informationen

Weitere Veranstaltungen

Ausstellung in der Galerie Alter Laden: Klarwasserseen und Moore, Fotos von Michael Feierabend, Rheinsberg

Michael Feierabend, geboren 1948 in Berlin, ist seit Jahrzehnten passionierter Taucher und ...

Sonderausstellung: "Kreuz und quer" mit der FH Potsdam

„Kreuz & Quer - Lebenswege von Frauen in Brandenburg“ Die Ausstellung der FH Potsdam ...